Pressemitteilung

Dacia: jung, frisch und erfolgreich

17. August 2018 | ID: 21035
Über 5 Millionen verkaufte Fahrzeuge in 44 Ländern innerhalb von knapp 14 Jahren stehen für eine der erfolgreichsten Markenlancierungen in der Automobilindustrie. Dass sich die Erfolgsgeschichte fortsetzt zeigen allein schon die Verkaufszahlen des ersten Halbjahrs 2018, die in der Schweiz um 10 % und weltweit gar um 13,4 % zulegten. Das Erfolgsrezept hingegen heisst nicht einfach «viel Produkt zum besten Preis». Das bestätigt auch Iris Leoni. Die Schweizer Kundin und ihre Familie zählen nach dem Kauf eines Dacia 4x4 zu einer Gemeinschaft, die mittlerweile allein auf Facebook über 4 Millionen Fans vereint.
Eigentlich müsste man am kommenden Montag «Happy Birthday Dacia» sagen. Vor genau 50 Jahren, am 20. August 1968, startete im um- und ausgebauten Komponentenwerk «Uzina de Piese Auto Colibaşi» bei Pitesti in Rumänien die Produktion des ersten Dacia. Auf den Dacia 1100 folgte der Dacia 1300, ein Lizenzbau des Renault 12.

Das ist Teil 1 der Geschichte. Teil 2 begann im Jahr 2004 und steht nicht nur für ein neues sondern auch für eines der erfolgreichsten Kapitel in der jüngeren Geschichte des Automobils. Nachdem die Marke 1999 Teil der Renault Gruppe wurde, folgte eine gründliche Modernisierung des Standorts Pitesti. 2005 lancierte Dacia mit der Stufenhecklimousine Logan das «5’000-Euro-Auto» für Schwellenländer. Moderne Technik, ein konkurrenzloser Preis, günstig im Unterhalt und hohe Zuverlässigkeit überzeugten aber umgehend auch in Märkten, die ansonsten eher als hochpreisig gelten. So entwickelte sich Dacia auch in der Schweiz zur Erfolgsgeschichte.

Auf den Dacia Logan folgte 2007 die Kombiversion Logan MCV. Mit dem Sandero weitete Dacia 2008 das Angebot in das Segment der Kleinwagen aus. Ein Coup sondergleichen gelang 2010 mit der Vorstellung des SUV Dacia Duster. Beide Modelle entwickelten sich in kürzester Zeit zu globalen Bestsellern. Der kompakte SUV verkaufte sich bis heute weltweit mehr als 1,7 Millionen mal (Stand Ende 2017). Mit dem Lodgy stieg Dacia 2012 auch in das Segment der Kompaktvans ein. Nur wenig später präsentierte die Marke als fünfte Modellreihe den Hochdachkombi Dokker, die Nutzfahrzeugvariante Dokker Van.

Ab September 2012 führte Dacia die neuen Generationen von Logan, Logan MCV und Sandero ein, gefolgt von der zweiten Generation des Dacia Duster (Anfang 2018) und dem seit Kurzem erhältlichen Dokker Van Pick-up.

Mehr als 56’000 Dacia in der Schweiz bereits verkauft
Mit der Modellpalette entwickelten sich auch die Verkaufszahlen. 2009, nur fünf Jahre nach dem Neustart der Marke, feierte Dacia den Verkauf des einmillionsten Fahrzeugs. Im März 2018 wechselte der fünfmillionste Dacia in Kundenhand. In der Schweiz registrierte Dacia im Juli 2018 bereits über 56’000 verkaufte Fahrzeuge in einem Zeitraum von rund 13 Jahren.

Olivier Wittmann, Managing Director von Renault Suisse SA: «Der Blick auf die Dacia Kundschaft zeigt, dass moderne, umweltfreundliche Technik, eine attraktive Ausstattung, Zuverlässigkeit, viele praktische Details und ein ansprechendes Design eine breite Bevölkerungsschicht ansprechen. So richtet sich der Kaufentscheid meist nicht nur am konkurrenzlosen Preis aus. Die Kunden wählen vor allem ein starkes Produkt mit ebenso starken Dienstleistungen. Zudem spricht Dacia auf die bekannt direkte, unkomplizierte Art die sogenannten ‹Smart Buyers› an, die – einfach gesagt – schlau einkaufen. Die grosse Gemeinschaft mit über 4 Millionen Fans auf Facebook, davon bereits über 12’000 in der Schweiz, unterstreicht diese breite Akzeptanz der Marke. Wir erfahren unsere Kunden als Familien, Singles, Junge, Senioren, Gmeinden, Firmen und Geschäftsleute, die mit der Marke ein selbstbewusstes Statement abgeben und sich mit dem frischen, ehrlichen und unkomplizierten Image der Marke identifizieren.»

Einfach, unkompliziert und sicher
Ein Beispiel? Bonstetten (ZH), im Juni 2018: Iris Leoni mit Ehemann und drei Kindern (7, 11 und 17) machen die Probefahrt beim Dacia Händler. Sie und ihre Familie suchen ein Zweitfahrzeug für Einkauf und Ferien, Freizeit und die Fahrt in die Berge. Wenige Wochen später sind sie im eigenen Neuen Duster 4x4 unterwegs.

Iris Leoni: «Eigentlich dachten wir an den Sandero. Dann aber sind wir den Duster 4x4 gefahren und die Sache war klar, für mich und – vor allem – auch für die Kinder. Sie sassen bei der Probefahrt im Auto. Der grössere Platz auf den Rücksitzen war für sie entscheidend. Mir wiederum passte die etwas höhere Sitzposition. Wir fuhren kürzlich zu Fünft ins Wallis und hatten wirklich Spass. Auch von der Technik war ich überrascht. Im Wallis haben wir diese automatische Funktion beim Bergabfahren ausprobiert. Das war ein tolles Gefühl!»

Auf den Preis angesprochen, meint Iris Leoni: «Bisher fuhr ich immer ein Occasionsfahrzeug. Mit dem Duster kaufte ich zum ersten Mal ein komplett neues Auto. Das ist auch auf den Preis zurückzuführen. Ich bekomme da wirklich sehr viel Auto zu Konditionen, die mir Spielraum für andere Dinge lassen. Dass es dann doch etwas mehr kostete, weil ich mich für den 4x4 und die Garantieverlängerung entschieden habe, fällt gar nicht so stark ins Gewicht. Überzeugt hat mich das Auto selbst – es gefällt mir, ich spüre die Qualität und es fühlt sich sicher an.»

Weitere Informationen über Dacia und den Dacia Duster sind auf www.dacia.ch verfügbar.

* * *

Bildlegende
Bild 1: Familie Leoni aus Bonstetten (ZH) im Neuen Duster 4x4
Bild 2: Jung, frisch und erfolgreich: Die Modellpalette von Dacia
Bild 3: Neuer Dacia Duster